• Social-Links

  • Die Deutsche Journalistenschule in München ist die angesehenste unabhängige Ausbildungsstätte für Journalismus im deutschsprachigen Raum.

    Wir schulen jedes Jahr 45 ausgewählte Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten für die ganze Vielfalt von Tätigkeiten in Online-, Print-, Radio- und Fernsehredaktionen.

    Unsere Absolventinnen und Absolventen bilden das Rückgrat der professionellen Medien in Deutschland. Sie berichten mutig, spannend und fair über Politik, Gesellschaft, Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft und Sport. Das macht sie unverzichtbar – gerade in einer sich verändernden Medienwelt, in der Falschnachrichten und Propaganda hohe Reichweiten erzielen.

    Unsere Dozentinnen und Dozenten sind keine Theoretiker, sondern anerkannte Praktiker aus dem ganzen Land. Auf wissenschaftlichem Gebiet arbeitet die DJS eng mit der Ludwig-Maximilians-Universität zusammen, an der 30 Studierende zusätzlich zu ihrem praktischen Training bei uns ein Master-Programm absolvieren.

    Die 15-monatige Ausbildung an der DJS ist für die Schülerinnen und Schüler kostenfrei. Sie wird getragen von Medien, Verbänden, Institutionen, Unternehmen und Stiftungen. Keiner der Geldgeber übt beherrschenden Einfluss auf die Schule aus. Gemeinsam garantieren wir, dass auch in Zukunft hochwertiger, kritischer und faktentreuer Journalismus die gesellschaftliche Meinungsbildung fördert.

    Initiiert wurde die DJS vom Münchner Journalisten Werner Friedmann, der 1949 die erste Lehrredaktion gründete. Er kämpfte für die Überwindung des Nationalsozialismus, für Toleranz und Liberalität. Ihm ging es darum, Journalisten auszubilden, die Wahrheit und Gerechtigkeit leidenschaftlich verpflichtet sind.

    Seither haben rund 2400 junge Menschen die Ausbildung an der DJS absolviert. Sie bilden ein starkes Netzwerk und leisten gemeinsam mit Dozenten, Mitarbeitern und Förderern täglich einen entscheidenden Beitrag zur Festigung der Demokratie.