• Social-Links

  • Kirsten Ludowig

    Kirsten Ludowig (45A) stieg 2008 nach der DJS beim Handelsblatt ein – und überstand die folgende Finanzkrise trotz Probezeit. Dort arbeitete sie knapp elf Jahre als Fachreporterin, Desk-Chefin und stellvertretende Ressortleiterin. 2018 wechselte sie auf die Unternehmensseite und verantwortete die externe Kommunikation der Metro AG. Seit März 2020 ist sie zurück beim Handelsblatt und leitet das Ressort Unternehmen & Märkte.

    Das hat mir gut gefallen:
    Die vielen unterschiedlichen Dozenten aus der Praxis und die Breite der Ausbildung über Print, Radio, Fernsehen und Online/Digital. Und die familiäre Atmosphäre.

    Davon raucht mir heute noch der Kopf:
    15 Texte, 15 Besprechungen. Was die DJS auszeichnet, erfordert Durchhaltevermögen – vor allem, wenn man als Letztes dran ist 😉

    Das sollten die Schüler*innen von heute unbedingt lernen:
    Wirtschafts- und Finanzjournalismus – wenigstens ein bisschen. Als Journalistin habe ich die schlimmste weltweite Finanzkrise seit 1929 miterlebt, war während der Brexit-Entscheidung in London und während der Trump-Wahl in Washington. Die Auswirkungen auf die Wirtschaft bekommen früher oder später alle Menschen zu spüren. Da hilft es, wenn man sie grob einzuordnen weiß.