• Social-Links

  • Zita Zengerling

    Zita Zengerling

    Zita Zengerling (56B) absolviert derzeit ein Auslandssemester an der Missouri School of Journalism und arbeitet frei für deutsche und amerikanische Medien.
    (Foto: Anna-Maria Deutschmann)

    Der Bewerbungsprozess

    Die Bewerbung für das Stipendium des Vereins Münchner Sportjournalisten ist ziemlich einfach. Es ist es vor allem wichtig, die Kriterien zu erfüllen, also Studierende/r im Raum Oberbayern/südöstliches Niederbayern zu sein und gleichzeitig sportjournalistisch zu arbeiten. Die Bewerbung an sich besteht aus Motivationsschreiben, Lebenslauf, Arbeitsproben und einer Studienbescheinigung.

    Die Stipendienzeit

    Bei einer Zusage wird man vom VMS für ein Jahr mit 250 Euro pro Monat unterstützt. Der große Vorteil an diesem Stipendium ist, dass keine Einkommensnachweise erbracht werden müssen. Deshalb ist es gut für alle, die noch Geld von anderen Stellen bekommen und deshalb bei anderen Stipendien vielleicht keine Chance hätten, aber trotzdem ein bisschen Hilfe brauchen. Wer also zum Beispiel nebenbei arbeitet, auf Ersparnisse zurückgreifen kann oder von den Eltern unterstützt wird, kann hier dazuverdienen. Für den Lebensunterhalt reicht das Stipendium alleine nämlich nicht.

    Mein Tipp

    Klingt banal, aber: bewerbt Euch und zwar auch wenn ihr denkt, dass ihr vielleicht nicht hundertprozentig zu den Kriterien passt. Das Stipendium ist nicht sonderlich bekannt, die Chancen stehen also wirklich nicht schlecht. Ihr solltet zwar ein gewisses Interesse an Sportjournalismus haben, mit dem Stipendium legt ihr Euch aber nicht fest. Niemand verlangt von Euch, während der Stipendienzeit oder danach ausschließlich im Sport zu arbeiten.

    Mehr Informationen zum VMS-Stipendium

    « Zurück zur Übersicht